Festes Shampoo und Duschseife

Wie viele andere Badartikel so kommt auch Shampoo meistens in einer Plastikflasche. Daher hat Shampoo – neben Zahnpasta – einen großen Anteil am Plastikmüll, der im Bad anfällt. Aber ihr habt Glück, die Auswahl an festen Shampoos ohne Plastikverpackung nimmt zu. Auf dem Markt tummeln sich mittlerweile die etablierten Hersteller und auch einige Start Ups. 


(* = Affiliatelinks/Werbelinks)


Spart euch die Plastikverpackung bei Shampoo

Auch ich (männlich) habe vor einiger Zeit auf ein festes Shampoo* bzw. genau genommen auf eine feste Duschseife umgestellt und ich muss sagen, ich komme damit sehr gut zurecht. Sie kommt lediglich in einem Pappkarton verpackt und mein Duschvorgang benötigt nur noch einen Badartikel. Ich habe einen Shampoo-Block mit Schlaufe, den ich bequem in der Dusche oder anderswo im Bad aufhängen kann. Das ist auch sehr praktisch zum Trocknen, denn eine zusätzliche Unterlage im Bad war mir immer zu viel. Außerdem trocknet darauf die Unterseite der Seife so schlecht.

2€ Aufpreis für eure Nachhaltigkeit

Alles in allem denke ich, dass der Austausch von normalem Shampoo in Plastikverpackung durch festes Shampoo* im Bad mit der einfachste Schritt zu mehr Nachhaltigkeit ist. Die Preise und damit auch der Aufschlag für die nachhaltigeren Varianten werden in Zukunft hoffentlich noch etwas sinken. Momentan schätze ich den Aufpreis bei mir auf ca. 2€. Die feste Duschseife kostet 5-mal so viel wie das flüssige Pendant (Hausmarke einer Drogeriekette) und ich gehe in etwa von gleich langer Nutzung aus – natürlich werde ich ein Update geben, wenn ich damit mehr Erfahrung sammeln konnte. Ferner schätze ich, dass ich alle drei Monate eine neue Duschseife benötige. Somit wären die jährlichen Mehrkosten dann bei etwa 8€.

festes Shampoo

Wenn ihr derzeit ein anderes Duschgel, ein Markenprodukt verwendet, fällt die Rechnung unter Umständen positiver für die feste Duschseife aus. Da muss also jede*r für sich einfach mal nachrechnen, wenn es interessiert.

Sobald die Seife nicht mehr an der Schlaufe hält werde ich anfangen, die Reste in einem Seifensäckchen* zu sammeln. Damit kann ich dann auch die letzten Reste der Duschseifen aufbrauchen. Hier bin ich zwar gespannt, wie gut bzw. vor allem hygienisch das dann sein wird – ich befürchte einfach, dass die Seifenstücke nicht so gut trocknen nach dem Gebrauch und dadurch schnell matschig werden – aber ich werde es auf jeden Fall probieren.

Ähnliche Posts

Hier findet ihr weitere Posts aus der gleichen Kategorie.

Ganz einfach Flüssigseife in 2 Minuten selber herstellen

Ganz einfach Flüssigseife in 2 Minuten selber herstellen

Bei wem steht nicht im Gäste-WC und im Badezimmer mindestens eine Plastikflasche mit flüssiger Seife? Die hält dann ihre paar Wochen und danach geht die Plastikflasche geradewegs in den Müll. Dort vergrößert sie dann den ohnehin schon immens großen Plastikberg, den...

Die plastikfreie Rasur

Die plastikfreie Rasur

Plastikfreie Alternative finden Rasiert ihr euch noch mit Einmalrasierern? Sofern ihr bei eurer (täglichen) Rasur immer noch Einmalrasierer benutzt, produziert ihr dabei bei jeden Wechsel eine ganze Menge Plastikmüll. Statistisch hat jeder in Deutschland 2017 38,5kg...

Pin It on Pinterest

Share This